Yoga für gestresste Väter – Ein Extrembericht von “Papa to go” Christian Busemann

Christian Busemann Papa to go

Christian Busemanns Buch “Papa To Go – Yoga für gestresste Väter” aus dem Goldmann Verlag ist der vierte Streich aus der Papa To Go-Reihe. Ich habe Herrn Busemann in den sozialen Medien “gestalkt” und war echt beeindruckt, was dieser Mann alles so tut. Zusätzlich zum Vater-Dasein. Kein Wunder, dass er da Yoga braucht um ganz gechillt zu bleiben. Selbstverständlich habe ich ihn auch kontaktiert und mit ganz viel Glück darf ich ihn bald auch hier als Gastautor aufführen – sozusagen endlich ein echter Kerl für alle männlichen Besucher dieser Seite. Bis dahin möchte ich euch sein Buch “Papa to go – Yoga für gestresste Väter” ans Herz legen. Trainiert definitiv die Lachmuskeln und das entspannt ja auch. 

Christian Busemann ist nicht nur Papa to go und bekennender Yogi – übrigens, wie er betont, kein Yogalehrer – sondern auch freiberuflicher Autor für TV-Sendungen, Redakteur und Blogger. Das Schreiben ist also sein Ding – der Leser wird durch den schnodderigen Stil von “Busi” wirklich wunderbar entertaint und sicherlich fühlen sich männliche Leser von seinen klaren Aussagen a la “Jawohl, mein Yogi-Freund du bist druff”. 

Christian Busemann Papa to go

Bier oder Buch zum Runterkommen, Papa?

Der Autor berichtet von seinem eigenen Weg zur Quasi-Erleuchtung – nämlich der Erkenntnis, dass Yoga die Kraft hat Dein Leben zum Besseren zu verändern.

Yoga ist das Oldschool-Lifechanging-Tool

In seinem Buch hilft er dem Yoga-Neuling sich im Yogastil-Dschungel zurechtzufinden und erklärt, ob es sich bei Yoga nun um “grüne Hipster-Wellness-Lümmelei” handelt oder nicht. Er führt Gründe an, warum sich jeder (ja JEDER!) Papa sofort (ja SOFORT!) eine Yogamatte und eine Zehnerkarte für das örtliche Yogastudio kaufen sollte.

Der Apparat fährt runter und wieder rauf, mit viel Energie und emotionalen Glückskeksen

Er führt in die Philosophie der bereits jahrtausendealten und zu unrecht als Wellness-Bewegung für Müsliriegel-essende Veganerinnen verkannte Yogatradition ein. Christian räumt mit den gängigsten Klischees auf und weiß, welche Herren der Schöpfung noch so alle Yoga machen.

Yoga ist meine Reset-Taste, mein Survial-Kit, meiner Energie-Tanke, mein Perspektivenwechsel, mein “Work-out” und “Life -on”

Papa To Go gibt Dir Hilfestellung wie Du Yoga in Deinem Alltag einbauen kannst, erklärt wie Yoga Deine Ernährungsweise verändern kann, wie Du online oder mit Deinen Kindern Yoga machen kannst. Auch die Themen Chakra, Meditation, Atem und ein Selbstversuch im Ashram findest Du in Christians Buch.

Der Grips war klar wie nach drei Tagen Durchzug bei Windstärke 10

Zum Schluss gibt es einen knallharten Praxisteil der sich NUR für Männer eignet – da sehr fordernd und energetisierend.

Fazit: Wenn Du Deinem Mann eine Freude machen willst, dann schick ihn doch mal in ein Yogastudio mit Sammelumkleide oder gib ihm das Buch von Christian Busemann zu Lesen. Denn dann kann er sich während des Lesens zumindest im Lach-Yoga versuchen und danach selbst entscheiden, wie tief er in die Materie praktisch und theoretisch einsteigen mag. Ich stoße ja stets in das gleiche Horn, wie der Autor. Nämlich, dass Yoga für alle super, aber für Eltern essentiell ist. Mit viel Überzeugungskraft – weil so leidenschaftlich, gelingt es dem Autor auf fast 300 Seiten genau das zu vermitteln.

Danke, Christian für Dein amüsantes Buch.

Mehr über Christian und seine Papa to go Reihe erfährst Du auch seinem Blog.

Related Post

Partner-Yoga für Eltern & Kinder – Int... Was für eine Power-Frau! Als ich auf Sonjas Website über ihre Weiterbildungen und Projekte las, war ich schwer beeindruckt. Zusätzlich zu ihrer Leitun...
Das pure Leben – Book-Review “Pure Lif... Pure Life von Simone Wille - Rezepte, Yoga und Mediation Ich mache mir eine schöne dampfende Tasse Kräutertee. Yogababy schläft, zum Glück - jetzt is...
It´s Buddha-BABY Time! Daniela Heidtmann verrät Di... Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich vor ein paar Tagen Post vom Highline Verlag - genauer gesagt von Judith Schulz erhalten habe: In einem li...

Schreibe einen Kommentar