Schwanger dank Yoga? Kinderwunsch mit Fruchtbarkeitsyoga erfüllen // & Verlosung

Fruchtbarkeitsyoga

Immer wieder kommen Frauen in meinen Yogaunterricht, die einen bisher unerfüllten Kinderwunsch haben. Sie erhoffen sich von Yoga den langersehnten Erfolg oder haben den Rat vom Frauenarzt bekommen, etwas für ihre “Entspannung” zu tun.
Sicher hast Du schon einmal davon gehört, dass Yoga sich positiv auf den Hormonhaushalt auswirkt. Bestimmte Yogahaltungen wirken tatsächlich sehr anregend und ausgleichend auf das endokrine System des Körpers.
Aber kann es auch die Fruchtbarkeit erhöhen und zur Erfüllung des Kinderwunsch beitragen?

Ich wollte darüber mehr wissen und habe mich mit Physiotherapeutin und Yogalehrerin Anke Hentschler unterhalten. Sie bietet in ihrer Praxis sogenanntes “Fertility Yoga” oder auch Fruchtbarkeitsyoga an. Wie das funktioniert und für wen es in Frage kommt, erfährst Du hier.

Liebe Anke, in Deiner Yoga Praxis in Hamburg bietest Du Fertility Yoga an. Was muss ich mir darunter vorstellen?

Anke: Ich bezeichne es lieber als Yoga für Frauen mit Kinderwunsch. Dabei erhalten die Frauen Einzelstunden in Yoga und Meditation zur Optimierung der Fruchtbarkeit. Dabei unterteile ich es in drei verschieden Ebenen:
Die körperliche Ebene  beinhaltet Reinigungsrituale, Asanas und das Thema Ernährung. Auf der geistigen Ebene führe ich mit den Frauen Gespräche über ihre Erwartungen und vermittele Atemtechniken.
Zum Schluß gehen wir auch auf die spirituelle Ebene, diese beinhaltet Gebete und Meditation.

Wann und bei welchen Frauen ist Fruchtbarkeitsyoga empfehlenswert?

Anke: Diese Form des Yogas bietet sich für Frauen mit Kinderwunsch an, die sich gut vorbereiten wollen – zum Beispiel nach dem Absetzen der Pille. Natürlich auch für Frauen bei denen es bisher, auf natürlichem Wege noch nicht von alleine geklappt hat.

Der Vogel des Paradieses setzt sich nur auf der Hand nieder, die nicht zufasst, sondern auf die, die geduldig und liebevoll empfängt.

Wie groß ist der Erfolg von Fruchtbarkeitsyoga?

Anke: Auch wenn wir schon Erfolge erzielen konnten, würde ich ungern von “Erfolg” sprechen. Es wäre für mich auch ein positives Ergebnis,  wenn eine Frau über Yoga zu sich selbst findet und ihre Fruchtbarkeitsgeschichte zu akzeptieren lernt. Unabhängig davon, ob es ein Baby gibt oder nicht.

Warum wirkt Yoga ausgleichend auf den Hormonhaushalt von Frauen?

Anke: Die tiefe und kontrollierte Atmung führt zur Stressreduktion – Stress ist ein wichtiger Grund für Unfruchtbarkeit. Die Yogahaltungen verbessern die Beweglichkeit in den Leisten, den Hüften und des Rückens. Auf der feinstofflichen Ebene erfolgt eine Anregung der Chakras.
Außerdem wird die Durchblutung der Fortpflanzungsorgane angeregt und es kommt so zu einer Energielenkung zu den Hormondrüsen.
All das wirkt regulierend auf den weiblichen Hormonhaushalt und kann so zu einer erhöhten Fruchtbarkeit führen.

Fruchtbarkeitsyoga

Wo siehst Du die Gründe für unerfüllten Kinderwunsch?

Anke: Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Häufig baut sich bei den Paaren irgendwann Druck aufbaut, wenn es einfach auf natürlichem Wege nicht mit einem Baby klappen will. Das führt bei den Partnern zu Stress und Ungeduld. Leider entwickelt sich so oft eine negative Einstellung zum Versuch des Kinderkriegens und Frust.
Selbstverständlich gibt es auch medizinische Gründe, wie beispielsweise verklebte Eileiter oder Ähnliches. Diese Faktoren sollten gründlich vom Gynäkologen abgeklärt werden.
Bei allen Faktoren kann Yoga unterstützend wirken und selbst bei einer Invitro-Fertilisation kann Yoga helfen, das alles gut klappt und eine erfolgreiche Einnistung geschieht.

Was legst Du den Frauen, zusätzlich zur Yogapraxis, ans Herz?

Anke: Wie häufig im Leben ist es meist das große Ganze. Deshalb spreche ich mit den Frauen über ihre Ernährung, gebe ihnen Atmemübungen, Reinigungstechniken, Mediationen und Gebete mit auf den Weg. Loslassen ist meist ein großes Thema.

Vielen Dank, liebe Anke für das Interview!

Wenn Du mehr über Anke und ihr Angebot erfahren willst, dann schau doch mal auf ihrer Website oder ihrem Facebook-Profil vorbei!

Verlosung>>>

Im Kösel Verlag ist die Audio-CD “Luna Yoga bei Kinderwunsch” von Adelheid Ohlig erschienen. Auf der CD findest Du 18 Übungen für Körper, Atem und Geist um durch Yoga die Fruchtbarkeit zu erhöhen.
Die sehr angenehme Stimme der Yogalehrerin und Begründerin des Luna Yoga Stils führt Dich durch die verschiedenen Übungen auf der CD. Dabei beginnt die Praxis mit “Spürübungen” im Anschluss folgen “Atemübungen” und abschließend “Stärkende Übungen” mit einer Gesamtdauer von 68:22 Minuten.
Die Asanas und Atemübungen sind auch für Yoga-Einsteiger geeignet und nach meinem Empfinden gut und verständlich angeleitet. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf dem Energiezentrum Beckenboden. Ganz nach dem Motto “Prana flows where attention goes” dreht sich alles darum, die weibliche Kraft der Körpermitte zu erfahren und kennen zu lernen.
Im beiliegenden Booklet wird außerdem kurz auf das Thema Kinderwunsch eingegangen und Hinweise zum Üben mit der CD gegeben. 

Sicher ist es eine wunderbare Unterstützung um Yoga zuhause zu üben und so Raum für Entspannung und “Erspüren” zu finden und eine hilfreiche Ergänzung auf dem Weg zum Wunschkind. 

Das freundlicherweise zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar verlose ich hier – Bitte schreibe bei Interesse eine Email an hallo@karma-mama.de – Alle Emails bis zum 31.05.2017 – 0:00 Uhr werden berücksichtigt. Das Los entscheidet, teilnehmen kann jeder Leser ab 18 Jahre, ausgeschlossen sind die Autorinnen von Karma-Mama.de!
Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar