Literatur für werdende Yogamamis

Buch Schwangerschaft Yoga

Ich liebe es zu lesen – klar, als Mama eines 5 Monate alten Yogababys habe ich dafür nicht mehr so viel Zeit wie vorher, aber trotzdem lese ich abends manchmal auf meinem E-Reader unter der Bettdecke.

In der Zeit meiner Schwangerschaft hatte ich natürlich mehr Zeit zu lesen und auch Bedarf – ich wollte ja schließlich alles wissen über die Entwicklung des kleinen Knöpfchens in meinem Bauch.

  1. Auf dem ersten Platz ein viel genannter Klassiker der Dir überall empfohlen wird – zu Recht!

    Die Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann

    ist nicht nur in Deutschland der meistverkaufteste Ratgeber zum Thema Kinder kriegen. Mir persönlich haben es auch die vielen Öle, Tees und Salben von “der Stadelmann” angetan, die für jede Situation das passende Mittelchen kreiert hat. (Mein Tipp ist definitiv das Dammmassageöl.)

  2. Bountiful, Beautiful, Blissful von Gurmukh Kaur Khalsa

    war mein liebstes Buch während der Schwangerschaft – ich habe es tatsächlich zweimal gelesen (So eine Schwangerschaft ist ja lang…) Und natürlich immer wieder mal was nachgeschaut. Gurmukh teilt in diesem Buch nicht nur ihre persönliche Geschichte, sondern auch Geburtsberichte ihrer Yogaschülerinnen, Mediationen und Yogaübungen aus der Tradition des Kundalini-Yogas.

  3. Ein Kind entsteht von Lennard Nelson

    ist ein Bildband über die Entwicklung des Embryos im Mutterleib. Das ist ein Buch für Menschen die wissen wollen, wie Dinge aussehen, auch wenn es manchmal wenig menschlich wirkt, was sich in der Gebärmutter entwickelt. Mir hat es gut gefallen, dass ich nachgucken konnte, wie mein Baby in den einzelnen Wochen aussieht. Das hat es mir leichter gemacht mich mit dem Wesen und dem Prozess des Mama-werdens auseinander zu setzen.

  4. Hatte ich mir aus der Bücherei ausgeliehen und dann auch gleich gekauft:

    Bauchgeflüster: Schwangerschaftsrituale für eine innige Mutter-Kind-Beziehung von Sabine Schlotz. 

    Für jedes Trimester findest Du hier Vorschläge wie Du Dich mit deinem Baby verbinden kannst. Das ist gerade für Yogamamis interessant, die gerne meditieren oder visualisieren. Mich hat dieses Buch definitiv dazu ermutigt, auf eine ganz erwachsene Weise mit meinem Kind zu sprechen. Ich habe ihm beispielsweise erklärt welchen Weg er gehen muss, um auf die Welt zu kommen. Auch die Tipps sich in die Welt des Babys hineinzuversetzen sind toll – zum Beispiel in der Badewanne unterzutauchen und sich die Geräusche von Außen anzuhören.

Das waren meine Top 4 – gelesen habe ich während der Schwangerschaft natürlich noch viel mehr. Schade, dass ich im Moment nicht so viel Zeit zum Bücher wälzen habe – aber auch das wird sich wieder ändern.

Ebenfalls empfehlenswert finde ich zwei englischsprachige Bücher:

  1. Pregnancy Health Yoga – Your Essential Guide for Birth, Bump and Beyond von Tara Lee

    Bei dem Buch liegt eine sehr schöne DVD bei, die ich in der Schwangerschaft häufig geübt habe.

  2. Pregnancy Yoga von Samantha Magee

    An diesem Buch habe ich die wunderschönen Mediationen für jedes Trimester sehr geschätzt.

Welche Bücher kannst Du empfehlen? Und wann findet ihr die Zeit zum Lesen?

Schreibe einen Kommentar