It´s Buddha-BABY Time! Daniela Heidtmann verrät Dir ihre Tipps für mehr Entspannung mit Baby am Abend!

It´s Buddha Time

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich vor ein paar Tagen Post vom Highline Verlag – genauer gesagt von Judith Schulz erhalten habe: In einem liebevoll verpacktem Paket fand ich einen kleinen blauen Schatz – in goldener Schrift heißt es darauf: “It´s Buddha Time” – Mit Yoga die Kinder glücklich ins Bett und endlich Stille für mich. Mit diesem Buch erhalten Eltern eine wunderschöne Routine für den Abend von der Autorin Daniela Heidtmann: Yogahaltungen für Eltern und Kinder je nach Situation und Stimmung, Geschichten und Traumreisen, Mantra singen und Meditation – zusammenstellbar ganz nach Bedürfnis von Mama, Papa und Kind.

It´s Buddha Time

Neugierig machte ich mich gleich ans Inhaltsverzeichnis um mir einen Überblick zu verschaffen – aber dann war ich doch ein wenig enttäuscht… 

Mein Sohn ist jetzt gerade ein Jahr geworden und diese letzten Monate inklusive Schwangerschaft haben meine Yogapraxis ganz schön verändert. Ich wünsche mir mehr Yoga in meinem Leben und weniger Baby-Stress. Gerade am Abend wenn die Nerven nach einem stressigen Tag blank liegen. Der Weg ins Bett ist für uns häufig ein absolutes Reizthema. Da habe ich definitiv eine dicke Portion “buddhistische” Gelassenheit nötig. 
Das Buch von Daniela Heidtmann – Mutter und Yogalehrerin verspricht Dir ein Abendritual, das Yoga und Meditation mit einbezieht und gleichzeitig wertvolle verbrachte Familienzeit schenkt. 
Grundsätzlich sind mit dem Buch erstmal Eltern mit Kindern angesprochen – Babys und Kleinkinder bleiben außen vor. 
Das dachte ich zumindest beim ersten Querlesen des Buches. 
Aber dann fand ich einige Dinge die auch mit Baby und kleinen Mini-Yogis umsetzbar sind. Bei Daniela Heidtmann habe ich noch einmal ganz genau nachgefragt, was sie Mamas von kleinen Babys zu Yogapraxis und Abendroutine rät.

Grundsätzlich braucht es beim Yoga-Abendritual für alle Kinder egal welchen Alters zwei Zutaten: 100% Aufmerksamkeit und 100% Liebe. Die Kraft des Rituals liegt in der liebevollen Zuwendung und der absoluten Aufmerksamkeit.

Gerade Mütter mit kleinen Babies „rotieren“ manchmal nonstop. Ich kenne diese Phasen als Mutter dreier Kinder sehr gut. Manchmal hatte ich noch nicht einmal Zeit, um kurz unter die Dusche zu springen … Es ist ratsam, immer mal wieder innezuhalten, sich kurz hinzusetzen, zu sich zu kommen, bewusst zu atmen und zu entspannen. Mit jedem Atemzug neue Lebensenergie aufzunehmen. Wichtig ist auch, ruhig und achtsam eine Kleinigkeit zu essen oder in Ruhe einige Schluck Tee zu trinken. Denn wenn wir wieder ganz bei uns sind, können wir auch bewusst das Wunder, das unser Kind neben uns ist, spüren.

Mit Babies heißt das Motto: „Präsent-Sein“, mehr Entspannen, weniger „Machen“ und weniger „Wollen“!

So bringt Daniela Heidtmann ihre Buddha-Babys ins Bett

Liebe Daniela, danke für Dein schönes Buch! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Ich finde es immer sehr wohltuend, aus dem verrückten Familienalltag von Anderen zu hören und die Umgangsweisen der Eltern mit dem  vemeintlichen Chaos zu erfahren.
Wenn es mal wieder “richtig Dicke” kommt – was ist Deine absolute Rettung?

Daniela: Mein Atem. Der Atem ist mein Anker auf stürmischer See. Ich mache mir dann jeden Atemzug bewusst, spüre meinen Körper und entspanne. Erst die Schultern, dann das Gesicht, die Kiefermuskulatur, den Bauch. Ich fühle dann irgendwann meinen Herzschlag, meine Füße auf dem Boden und schließlich den ganzen Körper. Denn nur wenn ich wirklich bei mir ankomme und bei mir bleibe, kann ich auch klar sehen und der Situation entsprechend gelassener reagieren. Wenn es richtig Dicke kommt, halte ich inne und frage mich: „Was ist wirklich wichtig?“

Wie Du ja weißt, habe ich selbst einen kleinen Sohn und habe mir nun ein paar Tipps aus Deinem Buch herausgepickt, die auch mit Baby umsetzbar sind. (Unten dazu mehr!)
Welchen Rat hast Du noch für alle Mamas mit Baby da draußen, die “ihr” Yoga in den Tag integrieren wollen?

Daniela: Wir Mütter dürfen uns meist von der Illusion verabschieden, regelmäßig zu einer bestimmten Zeit anderthalb Stunden ungestört zu Hause auf der Yogamatte zu verbringen. Ab dem Moment, in dem ein kleines Wunderwesen in unser Leben tritt, verändert sich alles, also auch die Yogapraxis. Es geht aber nicht darum, mit der Praxis zu warten, bis das Baby endlich schläft oder es anderweitig betreut ist, sondern vielmehr darum, immer mal wieder kurz zwischendurch zu üben. Wir werden sozusagen zu „Vollzeit-Yoginis“ und ergreifen immer mehr Augenblicke des Alltags auf yogische Weise: Ist mein Baby beispielsweise gewickelt, satt und gerade zufrieden, nutze ich die Gelegenheit. Ich kuschel mit ihm auf dem Boden und während es plötzlich fasziniert seine kleinen Händchen entdeckt und völlig darin aufgeht, werde ich neben ihm zur Katze und belohne meinen Rücken mit einigen Übungen für all das „Babyschleppen“, werde zum Hund und nehme meine Hände, die jetzt viel Körpergewicht tragen, so „neu“ wahr, als wäre ich ein Baby, dass gerade seine Händchen entdeckt. Ich atme danach tief in viparita karani und liege kurz auf dem Rücken in shavasana, bevor ich wieder ein paar Worte an mein Kind richte und die Tagesroutine weitergeht.

Motto: Besser ganz oft zwischendurch „yogen“ statt nie … den perfekten Moment für die Praxis gibt es selten, also kreiere ganz viele kleine fast perfekte Momente!

Und wie hast Du Deine “Buddha-Babys” ins Bett gebracht?

Daniela: Es steht in meinem Buch. Das sind alles Übungen, die über viele Jahre entstanden sind. Nicht, um ein Buch zu machen, sondern um die Kinder glücklich ins Bett zu bringen 😉

Der Buddha im Baumarkt – dieses Szenario in Deinem Buch hat mich zum Schmunzeln gebracht! Was schenkt Dir persönlich mehr Inspiration: Der Buddhismus oder die klassische Yogaphilosophie?

Daniela: Zum Glück muss ich mich im Alltag nicht zwischen den beiden entscheiden (lacht). Es sind beides wundervolle Systeme, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und letztlich geht es bei beiden immer darum, ganz „da“ zu sein, sich selbst zu nähren, um entspannt lieben zu können …

Zum Schluss verrate mir noch: Wenn es ein langer Tag war und alle schrecklich müde sind – auf welches kleine (Yoga)-Ritual aus Deinem Buch könnt ihr dennoch nicht verzichten?

Daniela: Auf ein paar Atemzüge voller Aufmerksamkeit. Liebevolles Umarmen. Ein inniger Blickkontakt. Meist begleitet uns dabei ein Mantra.

Was ich aus dem Buch für mein Baby mitnehme?

Umsetzbar für mich als Baby-Mama sind beispielsweise die Massagen – vor allem Fußmassagen liebt mein kleiner Junge am Abend. Aber auch eine Ganzkörpermassage ist bei den meisten Babys beliebt – werden die Kinder älter, kannst Du auch nur einzelne Körperteile massieren.

Auch mit Babys lassen sich kleine “Yoga-Übungen” machen – z.B. das sanfte Bewegen der Beine, Überkreuzen von Armen und Beinen vor dem Körper. Diese Übungen sind ähnlich der Haltungen die Daniela Heldtmann in ihrer “Happy-Tamas-Asana” Reihe vorschlägt.

Du kannst Deinem Baby auch eine Geschichte im Sinne des “positiven Tagesrückblicks” erzählen – schön ist es, immer wieder den Namen des Kindes zu nennen. Anhand Deines Tonfalls versteht Dein Baby mehr, als Du vielleicht denkst.

Der Geruch der Mutter ist für das kleine Kind unverkennbar. Das Auflegen der “Heilenden Hände” empfinden die Kleinen als sehr wohlig und angenehm.
Auch das Singen von Mantras zum Zubettgehen bietet sich mit Baby an. Anstatt eines klassischen Gute-Nacht-Liedes kann es doch auch “Lokah Samastah Sukhino Bhavantu” sein.  

It´s Buddha Time

Inspiration für den Nachttisch oder Zwischendurch 

Das I-tüpfelchen sind die Inspirationskärtchen die am Ende des Buches zum Heraustrennen mit dabei sind. Wunderschön illustriert bieten sie eine wunderbare Möglichkeiten, mal kurz eine Karte zu ziehen und sich dem darauf dargestellten Gedanken für einen Moment achtsam zu widmen. Was für ein schönes Goodie!

Du willst noch mehr über Daniela erfahren?

Dr. Daniela Heidtmann ist Yogalehrerin, Autorin und Kommunikations-wissenschaftlerin. Die Idee zu „It’s Buddha Time: Mit Yoga die Kinder glücklich ins Bett und endlich Stille für mich“ ist aus dem Wunsch entstanden, ein Buch zu entwickeln, das nicht nur Praxiswissen aus ihrer jahrzehntelangen Yoga- und Meditationspraxis enthält, sondern zudem auch an ihre persönliche Erfahrung aus dem Familienleben mit drei Kindern angebunden ist.

Hier findest Du aktuelle Veranstaltungen und Termine von Daniela und Yoga Neckarau auf Facebook. 

 

Du willst “It´s Buddha Time” gewinnen? 

Dann hinterlasse hier bitte einen Kommentar mit Deinem liebsten Buddha-Zitat! 
Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren, Autoren von Karma-Mama.de und des Highline Verlages sind ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel läuft bis 24.09.17 – 0:00 Uhr 

Der Gewinner wird hier bekannt gegeben und per Email benachrichtigt. Viel Glück! 

Related Post

Das pure Leben – Book-Review “Pure Lif... Pure Life von Simone Wille - Rezepte, Yoga und Mediation Ich mache mir eine schöne dampfende Tasse Kräutertee. Yogababy schläft, zum Glück - jetzt is...
Massage für Ohren & Seele – Klangyoga f... Klang gehört zu den ersten Dingen die wir wahrnehmen können - bereits im Mutterleib lauschen wir dem Herzschlag unserer Mutter. Babys können Musikstüc...
Mama´s Bliss Bowl für Dich und Dein Baby Wenn Du auch auf Instagram bist, dann hast Du sicher diesen kalifornischen Food-Trend verfolgt: die Buddha Bowl!  Ein so farbenprächtiges Essen zuzub...

17 Replies to “It´s Buddha-BABY Time! Daniela Heidtmann verrät Dir ihre Tipps für mehr Entspannung mit Baby am Abend!”

  1. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen! Und hier mein Lieblingszitat: Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden ohne daß ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.

    1. Liebe Karoline, vielen Dank für das schöne Zitat!

  2. Ich wünsche mir das Buch als eine Anregung für mich und meine Kinder. Um ein besser Mensch zu werden und mit glücklichen Kindern die Welt Einbußen schöner zu machen. Liebe Grüsse

    1. Liebe Hülya, danke für Deinen Kommentar! Viel Glück! <3 <3 <3

  3. “Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf.”
    Mein Lieblingszitat <3
    Am Dienstag kommt unsere Große in die 1. Klasse, und ich denke, das Buch könnte uns entspannte Abende bringen, um am nächsten Tag gut in die Schule zu starten.

    1. Oh, alles, alles Gut für den Schulstart, liebe Anika! Und danke für Deinen Kommentar!

  4. “Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.”
    (Buddha)
    Ich liebe dieses Zitat <3
    Danke für dieses tolle Gewinnspiel. würde mich sehr über das Buch freuen.

    1. Dieses Zitat begleitet mich auch schon sehr lange 😉 Danke für Deinen Kommentar, Mariana! <3

  5. “Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen.” (Buddha) Trotzdem würde ich das Buch sehr gerne gewinnen 😉

    1. Das reimt sich ja sogar! 😀 Danke Carola für Deinen Kommentar! <3

  6. Alles verstehen heißt alles verzeihen

    Dies ist mein Lieblingszitat von buddha! Liebe karma Mama gerne würde ich das Buch gewinnen, ich könnte es so gut gebrauchen. Du hattest mir vor 2 Monaten bei Instagram geschrieben wg einer Kooperation: dazu habe ich sehe große Lust. Ich arbeite seit 2 Wochen wieder und kann nun auch neue Projekte annehmen. Der Urlaub war fast komplett offline 😉 freue mich über eine Nachricht von dir! Du hast einen tollen Blog 😋 liebe grüße Laura

    1. Liebe Laura! Offline im Urlaub finde ich sehr sympathisch! Und danke für Dein schönes Zitat. Für das Gewinnspiel wünsche ich Dir viel Glück – und auf unsere Kooperation freue ich mich schon! <3 Ich melde mich bei Dir! <3

  7. Peace in my heart, Peace in my Soul, wherever I go, I am already home. – Buddha

    Danke für das interessante Interview. Als Mutter von zwei Kindern und Yogalehrerin für Erwachsene und für Kinder würde ich mehr sehr freuen, das Buch zu gewinnen.

    1. Liebe Carolin, danke für das inspirierende Zitat, dass Du ausgewählt hast! <3 Viel Glück!

  8. Tu was du willst,aber nicht weil du musst! Buddha🙏🏻Danke liebe Antje für die Verlosung.Ich springe verneinen den Lostopf und freue mich sehr.Namaste

    1. Liebe Diana, danke für Deinen Kommentar – quasi in der letzten Minute! <3 Liebe Grüße

  9. Gewonnen hat Carolin Richard!
    Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch! Ich hoffe Du kannst vieles aus dem Buch umsetzen.
    Allen anderen danke ich für Ihr Interesse und ihre Teilnahme!
    Alles Liebe, Antje

Schreibe einen Kommentar